Bilder am PC bei Instagram veröffentlichen

Bislang war es nicht möglich, vom PC aus Bilder zu Instagram hochzuladen. Mein Workflow sah lange Zeit so aus, dass ich meine am PC bearbeiteten Bilder zunächst über die Dropbox auf mein Mobiltelefon übertragen habe. Von dort aus konnte ich dann über die Instagram-App die Bilder veröffentlichen. Seit ca. 5 Monaten funktioniert das aber sehr viel einfacher vom PC aus.

Instagram hat die Möglichkeit geschaffen, Bilder über das Mobiltelefon via Browser hochzuladen. Um Bilder nun vom PC nach Instagram zu übertragen muss man einen kleinen Trick anwenden. Was Du dazu benötigst ist der Internetbrowser Google Chrome, andere Browser habe ich nicht getestet und kann daher keine Aussage dazu treffen.

Hier nun meine neue Arbeitsweise:

  1. Ich melde mich auf der Instagram-Webseite mit meiner Benutzerkennung an.
  2. Mit einem Rechtsklick auf die Seite das Kontextmenü öffnen und den Punkt Untersuchen auswählen. Alternativ den Shortcut: Strg+Umschalt+I verwenden.
  3. Nun am linken Ende des sich geöffneten Fensters den Punkt „Toggle Device Toolbar“ auswählen. Alternativ den Shortcut: Strg+Umschalt+M verwenden.
  4. Die Seite mit F5 neu laden, die sich nun in der mobilen Webansicht öffnet. Hier ist nun der Kamera-Button und Features der mobilen Ansicht verfügbar.
Instagram in der mobilen Webansicht
In der mobilen Webansich ist der Hochlade-Button verfügbar.

Ich hoffe ich konnte euch hier etwas neues verraten. Ich finde diesen Trick sehr nützlich, da ich meine Fotos vor dem Veröffentlichen gerne vorher auf dem großen Monitor bearbeite und beurteile.
Schreibt mir gerne in den Kommentaren Eure Meinung dazu.

2 Gedanken zu „Bilder am PC bei Instagram veröffentlichen

  1. Hallo Frank,
    danke für den Tipp. Das funktioniert tatsächlich. Ich habe bisher fast nix mit Instagram gemacht, weil es mir zu umständlich war, Bilder vom PC auf’s Handy zu schieben, um sie dann an Instagram zu schicken. Mit deinem Tipp klappt das sehr viel einfacher. Danke.
    LG, Winfried

Schreibe einen Kommentar zu Winfried Antworten abbrechen